Rebenschildlaus, Kleine / Wollige
Eulecanium corni, Syn.: Parthenolecanium corni / Pulvinaria vitis

Beschreibung

Das Schild der Weibchen wird durch Stoffeinlagerungen in die stark gewölbte Rückenhaut gebildet und dient als Schutz für die darunter abgelegten Eier.

Bedrohung

2 / 10

Typische Merkmale

Schilder am Rebholz

Lebensweise, Entwicklung

Im Frühjahr bildet die Wollige Rebenschildlaus unter ihrem Schild ein deutlich sichtbares, weißes Gespinst aus, in dem die Eiablage erfolgt. Nach kurzer Zeit schlüpfen die Jungläuse, wandern an die grünen Rebteile und saugen an Trieben und Blättern; erst im Herbst werden sie geschlechtsreif. Die weiblichen Tiere suchen das ältere Holz auf, saugen sich fest und überdauern dort den Winter. - Die Männchen sind geflügelt. Die Jungläuse der Kleinen Rebenschildlaus überwintern am einjährigen Holz und werden erst im Frühjahr geschlechtsreif.

Schaden

Braune, knospenschuppen-ähnliche Höcker am zwei- bis dreijährigen Holz. Ab dem Frühjahr bis in den Sommer hinein sind durch ihre Saugtätigkeit klebriger Honigtau sichtbar, auf dem sich später Rußtaupilze ansiedeln.

Bekämpfung

Natürliche Feinde, wie Marienkäfer, Raubwanzen usw. fördern. Austriebsspritzung , mehrmaliger Einsatz von Insektiziden während der Vegetationszeit

 Rebenschildlaus, Kleine / Wollige
Klicken, zum Vergrößern

Abgelegte Eier unter dem Schild

 Rebenschildlaus, Kleine / Wollige
Klicken, zum Vergrößern

Schild der Weibchen

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein