Feldmaikäfer/Waldmaikäfer
Melolontha melolontha / Melolontha hippocastani

Beschreibung

Die Larven beider Maikäfer-Arten sind bis zu 65 mm lang, vorne schmutzigweiß und hinten bläulich-grau gefärbt. Der Kopf und die drei Brustbeinpaare sind hellbraun. Die weichhäutigen, gekrümmten Larven haben einen verdickten Hinterleib. Die Entwicklung einer Maikäfer-Generation dauert 3 - 5 Jahre.

Bedrohung

3 / 10

Typische Merkmale

Fraßtätigkeit an Wurzeln

Lebensweise, Entwicklung

Der Zyklus der Maikäfer beginnt, indem die Weibchen ihre Eier in den Boden ablegen. Die ersten Larven schlüpfen nach 6 Wochen und ernähren sich von zartem Wurzelgewebe. Im 2. Jahr gehen die Larven auf ältere Wurzeln über; nach dem 3. Sommer mit der stärksten Fraßtätigkeit verpuppen sie sich. Das Puppenstadium dauert 4 - 6 Wochen. Steht ein Flugjahr bevor, so findet man bei Grabungen bereits im Herbst die im Boden überwinternden Käfer.

Schaden

Grüne Triebe welken, und besonders junge Rebstöcke bzw. Pflanzreben sterben ab. Die Reben werden an den jüngeren Wurzeln angefressen, ältere Wurzeln weisen Schälfraß auf.

Bekämpfung

Insektizid, Beauveria brongniartii, Bearbeitung des Bodens

Feldmaikäfer/Waldmaikäfer
Klicken, zum Vergrößern

Larve vorne schmutzigweiß und hinten bläulich-grau im Boden

Feldmaikäfer/Waldmaikäfer
Klicken, zum Vergrößern

Am Blatt fressende Käfer

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein