Rebenthrips
Drepanothrips reuteri

Beschreibung

Thripse sind etwa 1 mm lang und haben als Vollinsekten 2 Paar fransige, schmale Flügel. Die Larven ernähren sich von Pflanzensaft, d. h. sie schädigen durch Saugtätigkeit. Die Thripse haben 2 Generationen pro Jahr.

Bedrohung

1 / 10

Typische Merkmale

Austriebsverzögerungen im Frühjahr

Lebensweise, Entwicklung

Bei der Eiablage befördern die Weibchen die Eier über einen Legestachel in das Pflanzengewebe.
Unter günstigen Bedingungen dauert die Entwicklung bis zum Vollinsekt etwa 1 Monat.

Schaden

Nach Knospenaufbruch entfalten sich die jungen Blättchen nicht mehr. Frische Saugschäden sind durch bleiche Flecken an der Unterseite der Blätter zu erkennen, die sich später korkbraun verfärben. Der Blattzuwachs ist bei befallenen Reben deutlich geringer.

Bekämpfung

Natürliche Feinde wie Larven der Raubmilbe, Florfliegenlarve, Marienkäfer usw. Austriebsbehandlung

Rebenthrips
Klicken, zum Vergrößern

Frische Saugschäden am Rebblatt

Rebenthrips
Klicken, zum Vergrößern

Erwachsenens Tier mit fransigen schmalen Flügeln

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein