Feuerbrand
Erwinia amylovora

Kulturen

Beschreibung

Die Blätter sind braun bis schwärzlich verfärbt und wirken wie verbrannt. Sie sitzen fest an den meist umgebogenen absterbenden Triebspitzen. Geschwärzte Blüten und Fruchtmumien bleiben bis zum Winter an den Zweigen hängen. Erkrankte Zweige und Äste sondern milchige, zähflüssige Tröpfchen ab, wobei unter der Rinde ein fadenziehender Schleim sichtbar wird.

Bedrohung

6 / 10

Typische Merkmale

Austretender Bakterienschleim

Lebensweise, Entwicklung

Der Erreger Erwinia amylovora überdauert in holzigen Baumteilen und in Fruchtmumien. Mit den schleimigen Ausscheidungen, die ab dem Saftsteigen auftreten, erfolgt die Verbreitung der Krankheit über Insekten, Regentropfen oder Schnittwerkzeuge. Die Infektion erfolgt über Blütenorgane, Wunden und Atemöffnungen.

Schaden

Neben dem Schadbild können anfällige Bäume in kürzester Zeit absterben.

Bekämpfung

Feuchte Böden drainieren, kein Stickstoffüberschuß, das Wachstum so früh wie möglich beenden, Scheren bei Schnittarbeiten während der Vegetation desinfizieren, Bestände gut kontrollieren und bei Befall umgehend roden und verbrennen (vor allem bei Streuobstanlagen), befallene Stellen (Canker) im Winter 30 - 40 cm ins gesunde Holz zurückschneiden und verbrennen.

 Feuerbrand
Klicken, zum Vergrößern

Braun bis schwarz verfärbte Blätter

 Feuerbrand
Klicken, zum Vergrößern

Bakterienschleim

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein