Narrentaschenkrankheit
Taphrina pruni

Kulturen

Beschreibung

Die Entwicklung der Früchte ist ungleichmäßig. Einige entwickeln sich zu langgestreckten, flachen, hohlen und steinlosen Gebilden. Die Oberhaut ist zunächst hellgrün, später bräunlich gefärbt, mehr oder weniger runzelig und erscheint mehlig-weiß bepudert. Die Früchte fallen größtenteils ab.

Bedrohung

4 / 10

Typische Merkmale

Deformierte Frucht

Lebensweise, Entwicklung

Der Pilz überwintert auf den Trieben. Während der Blüte findet die Infektion des Fruchtknotens bei feucht-kühler Witterung statt. Vor der Befruchtung, Wucherung des Pilzes und Bildung der "Taschen", Infektion der Triebe durch Pilzmycel.

Schaden

Kann bei ungünstiger Witterung während der Blüte zu beträchtlichen Ausfällen führen. In Befallslagen und in Anlagen, in denen die Krankheit im Vorjahr in Erscheinung trat, sollten vor allem bei kühlem und regnerischem Wetter vorbeugende Pflanzenschutzmaßnahmen durchgeführt werden.

Bekämpfung

Einsatz von Fungiziden vor längeren Regenperioden. Bei geringem Infektionsdruck aufgrund lang anhaltender Trockenperioden ist eine Maßnahme kurz vor Blühbeginn ausreichend.

Narrentaschenkrankheit
Klicken, zum Vergrößern

Langgestreckte, bräunliche Frucht

Narrentaschenkrankheit
Klicken, zum Vergrößern

Hellgrüne, langgestreckte Frucht, mehlig weiß bepudert

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein