Säulenrost
Cronartium ribicola

Kulturen

Beschreibung

Ab Anfang bis Mitte Juni bilden sich an der Blattunterseite zunächst kleine, hellgelbe Pusteln, die später in braune, säulenförmige Gebilde übergehen. Die Blätter verfärben sich und können frühzeitig abfallen.

Bedrohung

3 / 10

Typische Merkmale

Kleine hellgelbe Pusteln

Lebensweise, Entwicklung

Der Rostpilz ist wirtswechselnd. Die Infektion geht von erkrankten Kiefern aus, auf denen der Pilz mehrjährig wächst. Im Frühsommer gelangen die Bechersporen aus den Fruchtkörpern, die die Rinde der Kiefer durchbrochen haben, über Wind auf die Johannisbeer-Arten. Von dort aus verbreitet sich der Pilz während der Vegetationsperiode mit Hilfe von Sommersporen auf andere Blätter von Ribes-Arten. Nach mehreren Wochen werden Wintersporen gebildet, die dann wiederum Kiefern befallen.

Schaden

Der Säulenrost ist allgemein verbreitet. Bei starkem Befall sollten Spritzungen nach der Blüte und nach der Ernte durchgeführt werden.

Bekämpfung

Erhöhtes Infektionsrisiko in der Nähe von Kieferbeständen , da der Pilz an solchen Gehölzen überwintert. Sortenwahl. Des weiteren fördert ein lockerer Pflanzenaufbau das schnellere Abtrocknen der Blätter. Eine mäßige, reduzierte Stickstoff-Düngung, Entfernung von befallenen Laub . Einsatz von Fungiziden

Säulenrost
Klicken, zum Vergrößern

Hellgelbe Pusteln

Säulenrost
Klicken, zum Vergrößern

Durch Krankheit verfärbte Blätter

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein