Birnengitterrost
Gymnosporangium fuscum (= G. sabinae)

Kulturen

Beschreibung

Auf der Blattoberseite der Birnenblätter bilden sich zunächst kleine, gelbe Tupfen, die sich später zu leuchtenden, orangeroten Flecken mit klebrigen Tröpfchen entwickeln. Blattunterseits entstehen nach und nach gelblich-braune Flecken, die zu roten, knorpeligen Pusteln werden.

Bedrohung

6 / 10

Typische Merkmale

Gelb orange Flecken

Lebensweise, Entwicklung

Der Pilz überdauert auf kranken Wacholdersträuchern, von wo aus er im Frühling die Birnbäume infiziert. Nach 3-4 Wochen bilden sich dann auf der Blattoberseite der Birnenblätter orangerote Flecken. Auf der Blattunterseite beginnen sich die Gitterrostflecken zu verdicken und ab September bilden sich dort warzenartige Anschwellungen, welche die Sommersporen beherbergen. Diese werden über den Wind verbreitet und führen zu Neuinfektionen.

Schaden

Qualitätseinbußen bei starkem Befall vor allem wenn er auf den Früchten vorkommt.

Bekämpfung

Behandlung der Wintersporenlager an Wacholder: Entfernen von betroffenen Bäumen und Sträuchern, Behandlung des Sommerwirts Birne : Behandlung der Birne mit Fungiziden,

 Birnengitterrost
Klicken, zum Vergrößern

Gelblich-braune Flecken auf der Blattunterseite

 Birnengitterrost
Klicken, zum Vergrößern

Orange rote Flecken auf der Blattoberseite

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein