Falscher Mehltau an Allium-Arten
Peronospora destructor

Kulturen

Beschreibung

Die optimale Temperatur für eine Sporulation des Pilzes liegt bei 13 °C. Schlechte Bedingungen für eine Sporulation hingegen sind Temperaturen unter 7 °C oder über 25 °C. Für eine Infektion muss eine relative Luftfeuchtigkeit von über 80 % gegeben sein.

Bedrohung

10 / 10

Typische Merkmale

Auf den Röhren entstehen längliche, von violett-grauen Sporangien überzogene Flecken, die zur Triebspitze immer häufiger werden. An Schalotten weiten sich diese Läsionen auf die ganze Blattfläche aus. Selten kann es vorkommen, dass die Sporangien gar nicht ausgebildet werden. Dann entstehen blassgraue Verfärbungen am Laub. Im weiteren Verlauf der Krankheit welken die Blätter beginnend von den Blattspitzen. Meist stirbt das Laub vollständig ab. Infizierte Zwiebeln weisen eine weich Konsistenz auf.

Lebensweise, Entwicklung

Eine Überdauerung des Erregers erfolgt mittels Oosporen im Gewebe einer infizierten Pflanze, in Winterzwiebeln oder in Ernteresten, die am Feld zurückgeblieben sind.

Schaden

Der Falsche Mehltau ist in den gemässigten Klimazonen an Zwiebeln gefürchtet. 2 bis 3 % zurückgelassener infizierter Zwiebeln am Feld genügen und führen zu einer Epidemie im neuen Bestand. Eine hohe Reduktion des Ertrags und der Haltbarkeit der Zwiebel ist bei einem Befall mit Peronospora destructor bei langanhaltender feucht-kühler Witterung zu verzeichnen.

Bekämpfung

Innerhalb der Fruchtfolge ist bei Lauch-Gewächsen darauf zu achten, eine Anbaupause von drei Jahren beizubehalten. Zum Anbau keine feuchten Staulagen wählen. Bestände nicht zu dicht säen (Reihenabstand mindestens: 40 cm). Nach der Ernte sollen die Pflanzenreste vom Feld abgeführt werden. Kurativ sollte ab einer Höhe von 25 cm bereits mit zugelassenen Fungiziden behandelt werden. Eine weite räumliche Trennung von Sommerzwiebeln und Winterzwiebeln einplanen.

Falscher Mehltau an Allium-Arten
Klicken, zum Vergrößern

Dieser Schaderreger ist häufiger an Zwiebeln und selten an Knoblauch und Porree zu finden.

Falscher Mehltau an Allium-Arten
Klicken, zum Vergrößern

Zu Beginn entstehen fleckenweise helle Läsionen an den Röhren. An diesen Stellen werden im nächsten Stadium violette Sporangien ausgebildet.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein