Weißer Rost
Albugo candida

Kulturen

Beschreibung

Der Pilz zählt zu den Falschen Mehltaupilzen. Die optimale Entwicklung des Pilzes erfolgt zwischen 15-20°C.

Bedrohung

4 / 10

Typische Merkmale

Der Pilz befällt alle oberirdischen befindlichen Pflanzenteile. Bei erfolgreicher Infektion durch den Erreger entstehen, an den möglichen Infektionsstellen z.B: an Blättern, Stängeln, Blütenständen und Schoten, weiße Pusteln, die sogenannten Sporangienlager. Diese enthalten die Sporangienträger und die Sporangien des Pilzes. Schreitet die Krankheit voran, vergrößern sich die anfänglich kleinen Pusteln oder Flecken.

An Salat bildet der Pilz blattoberseits gelbliche Flecken. Die charakteristischen weißen Pusteln werden blattunterseits gebildet.

An Blumenkohl bilden sich zu Beginn gelbe Blattläsionen, auf denen sich später die charakteristischen weißen Pusteln zeigen.

An Artischoke sind die weißen Pusteln vermehrt an den fleischigen Pflanzenteilen zu finden.

Lebensweise, Entwicklung

Die Überdauerung des Pilzes erfolgt durch Oosporen oder durch das Mycel am lebenden Pflanzengewebe. Die Verbreitung der Sporangien, welche unter der Oberhaut der Wirtspflanze gebildet werden, erfolgt durch den Wind, Regen oder Kulturarbeiten. Bei Trockenperioden keimen die Sporangien und entlassen begeißelte Zoosporen, die bei ausreichender Feuchtigkeit einen Keimschlauch bilden. Dieser infiziert den Wirt über die Stomata und gelangt so in die Zellzwischenräume. In weiterer Folge wird ein Mycel und Haustorien, welche zur Ernährung des Pilzes dienen, gebildet.

Schaden

Der Weiße Rost stellt weltweit eine wichtige Pflanzenkrankheit an Kreuzblütlern dar. Der verursachte Schaden variiert je nach Kohlart und -sorte.

Bekämpfung

Durch einen Befall der Blütenanlagen bei Samenträgern kann es dazu kommen, dass eine Infektion auf die Samen übergeht. Präventiver Schutz durch zugelassene Fungizide ist möglich. Eine Infektion mit dem Weißen Rost kann nicht mehr gestoppt werden.

Weißer Rost
Klicken, zum Vergrößern

An Blättern bilden sich gelbe Läsionen.

Weißer Rost
Klicken, zum Vergrößern

Im weiteren Verlauf der Krankheit entstehen auf diesen gelben Blattflecken weiße Pusteln.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein