Gelbfleckigkeit
Gurkenmosaikvirus (Cucumber mosaic virus)

Kulturen

Beschreibung

Bei der Gelbfleckigkeit handelt es sich um einen häufig auftretenden Virus, der pathogene Symptome an vielen wichtigen gartenbaulichen Kulturen und Unkräutern ausbildet. Durch die virologische Diagnostik konnte dieser Virus an über 1.200 verschiedenen Pflanzenarten aus den unterschiedlichsten Familien nachgewiesen werden.

Bedrohung

8 / 10

Typische Merkmale

Erste Symptome der Krankheit werden an jungen Blättern sichtbar. Diese weisen eine mosaikartige gelbe Fleckung auf. Bei einer Infektion ist oft eine Deformation des Blattes, sowie eine Stauchung der Pflanze, zu beobachten. Diese beginnt entlang der Blattnerven und breitet sich von dort flächig aus. Die Deformationen und Scheckungen können auf die Früchte übergehen. Das Erscheinungsbild der Krankheit kann je nach Witterung variieren.

An Rhabarber kommt es meistens zu einer Mischinfektion verschiedener Virosen wie z.B: Kohlschwarzvirus, Gurkenmosaikvirus, Arabis-Mosaikvirus, Tabakmosaikvirus oder Tabaknekrosevirus. Erstes Symptom auf den Blättern ist eine deutliche Mosaikscheckung. Im Verlauf der Krankheit werden diese Scheckungen zu nekrotisch eingesunkenen Flecken mit rötlichem Rand. Die Befallssymptome weiten sich in der Regel auf die Stiele von Rhabarber aus.

Lebensweise, Entwicklung

Das nicht persistente Virus wird durch Blattläuse, mechanische Verletzungen, infizierte Geräte oder durch den Samen übertragen. Die wichtigsten Blattlausvektoren sind die Grüne Pfirsichblattlaus und die Schwarze Bohnenblattlaus. Die Viren können auf erkrankten Pflanzenresten im Boden überdauern. Nach einer stattgefundenen Infektion treten erste Symptome der Krankheit am Wirt bereits nach zwei Wochen auf.

Schaden

Dieser Erreger wird aufgrund seiner weltweiten Verbreitung und des großen Wirtspflanzenkreises als einer der wichtigsten Viruserkrankungen von einjährigen gartenbaulichen Kulturen gezählt.
An Spinat ist jährlich durch diese Krankheit, besonders im Sommer bei Frühkulturen, mit großen Ausfällen zu rechnen. Gesät als Spätkultur kann eine Infektion durch den Virus dazu führen, dass die Spinatpflanzen eingehen.
Bei einem Befall der Virose an Rhabarber kommt es in der Folge zu schweren Ernteeinbußen.

Bekämpfung

Befallene Kulturpflanzen und Unkräuter müssen aus dem Bestand entfernt werden. Um eine weitere Verbreitung der Krankheit zu verhindern, wird zu einer Bekämpfung der Vektoren geraten. Auf die Sortenwahl ist zu achten. Auspflanzung nur von virusfreien Saatgut. Entfernen von Unkräutern, die als Wirtspflanze fungieren können.

Gelbfleckigkeit
Klicken, zum Vergrößern

Erste Symptome an jungen Blättern ist eine mosaikartige gelbe Fleckung.

Gelbfleckigkeit
Klicken, zum Vergrößern

Bei einer Infektion ist zusätzlich oft eine Deformation des Blattes, sowie eine Stauchung der Pflanze, zu beobachten.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein