Fusarium-Wurzelfäule an Spargel
Fusarium oxysporum f. sp. asparagi, F. redolens, F. culmorum, F. moniliforme, F. proliferatum

Kulturen

Beschreibung

Diese bodenbürtigen Pilze benötigen höhere Temperaturen, um die 28°C, für ein günstiges Wachstum. Eine Infektion ist öfter bei sandigen Böden, als bei schweren Böden, zu beobachten. Ein niedriger pH-Wert und ein Ausgleich an Humus und Magnesiumdefiziten beugen einer Infektion mit den Pilzen vor. Bei diesen Erregern handelt es sich um Gefäßparasiten.

Bedrohung

7 / 10

Typische Merkmale

Bei einem Befall mit einem der Erreger der Fusarium-Wurzelfäule sind zuerst äußerlich meist keine Symptome sichtbar. Langfristig zeigen sich Absterbeerscheinungen und ein schwacher Aufgang im zweiten bis dritten Standjahr. Im Bestand verbreitet sich der Befall nesterartig. Die Pilze greifen die Wurzel des Spargels an und es kommt zu einer Wurzelfäule. Die typischen Symptome an der Wurzel des Spargels sind längliche, rotbraune Nekrosen. Es kommt zu einer Aushöhlung der Wurzel. Die Infektion breitet sich meistens von den Seitenwurzeln und den Wurzelspitzen aus.
Durch F. culmorum beginnen die Stängel stellenweise zu vergilben und abzusterben. An diesen Stellen wird das Gewebe weich und faul. Die Befallstellen beginnen sich rosa bis rötlich zu färben. Der Stängel wird fasrig.

Lebensweise, Entwicklung

Diese Erreger können bis zu einem Jahrzehnt im Boden oder an Pflanzenresten überleben.

Schaden

Bei einem Befall kommt es zu wirtschaftlichen Qualtiäts- und Ertragsverlusten. Besonders die Stangendicke und -zahl wird erheblich reduziert. Hinzu kommt eine vorzeitige Alterung der Anlage.

Bekämpfung

Auf verseuchten Feldern sollte der Anbau für die nächsten zehn Jahr unterlassen werden. Weniger anfällige Sorten wählen. Zum Anbau von gesundem Pflanzmaterial wird geraten. Wenn der Boden verdichtet ist, sollte eine Auflockerung des Gefüges veranlasst werden. Vermeidung von mechanischen Verletzungen am Spargel. Dämme nach der Stechzeit abräumen.

Fusarium-Wurzelfäule an Spargel
Klicken, zum Vergrößern

Erst im zweiten bis dritten Standjahr kommt es an Spargel zu Absterbeerscheinungen.

Fusarium-Wurzelfäule an Spargel
Klicken, zum Vergrößern

Die Nekrosen am Stängel beginnen sich rosa bis rötlich zu färben und das Gewebe wird fasrig.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein