Phoma - Stängelfäule bei Raps
Phoma lingam

Kulturen

Beschreibung

Im Herbst erscheinen auf den Blättern gelbliche Flecken mit kleinen schwarzen Fruchtkörpern (Pyknidien). Auch am Wurzelhals treten bereits im Herbst Verfärbungen auf, die mit zunehmender Ausdehnung zu stängelumfassender Vermorschung bis zum Absterben der Pflanze führen können.
Im Frühjahr zeigen sich an Wurzelhals, Blättern und Stängeln bräunliche Flecken. Häufig brechen die Pflanzen durch die Vermorschung um.

Bedrohung

5 / 10

Typische Merkmale

Die Blattflecken sind im Herbst gelblich, im Frühjahr dann eher bräunich.

Lebensweise, Entwicklung

Die Infektion der Pflanzen erfolgt durch Spaltöffnungen und Wunden, die z.B. vom Rapserdfloh verursacht wurden. Die Wurzelhals- und Stängelfäule tritt in allen Anbaulagen auf. Sie zählt zu den wirtschaftlich wichtigsten Rapskrankheiten.

Schaden

Starker Herbstbefall fördert die Auswinterung und führt zu einem Ausdünnen des Bestandes vor dem Winter. Auch der Frühjahrsbefall verursacht hohe Ertragseinbußen und erschwert die Ernte durch Lager. Mit zunehmenden Anbauflächen erhöht sich das Gefahrenpotenzial für Phoma.

Bekämpfung

Weite Fruchtfolge mit allen Kreuzblütlern, Sortenwahl, Rotteförderung, frühe und nicht zu dichte Aussaat, Insektizide gegen Rapsschädlinge, Fungizide

Phoma - Stängelfäule bei Raps
Klicken, zum Vergrößern

Die Infektion erfolgt an Blattwunden z.B. durch Insektenfraß (Erdflöhe etc.)

Phoma - Stängelfäule bei Raps
Klicken, zum Vergrößern

Verfärbungen und Faulstellen am Wurzelhals führen zu Stängelbruch und Lagerung.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein