Septoria nodorum - Blatt- und Spelzenbräune
Septoria nodorum

Kulturen

Beschreibung

Während der Schossphase kommt es zur Bildung zunächst kleiner Blattflecken, die später größer werden und nekrotisieren. Auf dem befallenen Gewebe später Ausbildung der kugeligen, honigbraunen Fruchtkörper (Pyknidien). Blattachseln sind häufig betroffen.
Im Verlauf der Entwicklung und der Vegetation auch Befall der Ähre (Spelzenbräune) möglkich .
Von der Spelzenspitze her Verbräunung.

Bedrohung

8 / 10

Typische Merkmale

Häufig bildet sich ein gelblicher, diffuser Rand um die Flecken.

Lebensweise, Entwicklung

Große Bedeutung besitzt der Erreger besonders bei feuchtwarmer Witterung. Der Befall der obersten Blattetagen und der Ähre vermindert nicht nur die Assimilationsfläche, die Assimilate werden auch in den betroffenen Pflanzenteilen zurückgehalten und stehen für die Kornfüllung nicht zur Verfügung, sodass das TKG verringert ist.

Schaden

Neben erheblichen Ertrags- und Qualitätsverlusten schädigt der Pilz die Wirtspflanze unmittelbar auch durch Pilzgifte. Früh reifende und kurzstrohige Sorten sind stärker gefährdet als spät reifende und langstrohige.

Bekämpfung

Anbau widerstandsfähiger Sorten, zeitgerechte und nicht zu frühe Aussaat, Strohrotte beschleunigen, Ausfallgetreide beseitigen, Pflugfurche bei Weizen nach Weizen, Fungizideinsatz

Septoria nodorum - Blatt- und Spelzenbräune
Klicken, zum Vergrößern

Ein schwarzer Spot im Zentrum der Nekrosen, häufig mit diffusem, gelbem Rand um die Flecken.

Septoria nodorum - Blatt- und Spelzenbräune
Klicken, zum Vergrößern

Alle Pflanzenteile des Weizens können von dem zusätzlich auch noch Mycotoxine bildenden Erreger befallen werden.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein