Schneeschimmel
Microdochium (Fusarium) nivale

Kulturen

Beschreibung

Die junge Saat zeigt korkenzieherartig verdrehte Keimlinge, beim Auflaufen bildet sich weißliches Myzel an den Keimpflanzen. Zum Ende des Winters sterben die Saaten nesterweise ab und sind bei hoher Luftfeuchte von einem schmutzig-weißen Pilzgeflecht überzogen, das sich später graubraun verfärbt.
Der Blattbefall äußert sich in relativ großen zunächst graugrünen Flecken, die oft auch ein orangefarbenes Zentrum aufweisen, das später ausbleichen kann. Einen Ährenbefall erkennt man häufig an einem bräunlichen Ring an der Basis der Hüllspelzen.

Bedrohung

5 / 10

Typische Merkmale

Ein besonderes Symptombild bildest sich an der Basis des ersten und zweiten Blattes: Es entstehen rotbraune, ovale, leicht eingesunkene Stellen, umgeben von einem dunkelbraunen Rand.

Lebensweise, Entwicklung

Vorkommen vorwiegend an Winterweizen, Winterroggen und Triticale, aber auch an Wintergerste. Die Infektion erfolgt hauptsächlich über das Saatgut, kann aber auch vom Boden ausgehen, da die Erreger auf Stoppelresten überdauern. F. nivale entwickelt sich besonders gut bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit (ungünstige Schneelagen).

Schaden

Beeinträchtigt die Keimfähigkeit und Triebkraft des Saatgutes. Der Erreger hat einen breiten Wirtskreis, zu dem neben den Hauptgetreidearten auch zahlreiche Gräser gehören. Der Krankheitskomplex Fusarium/Typhula ist bei der Wintergerste für Auswinterungsschäden von größter Bedeutung.

Bekämpfung

Keine zu enge Fruchtfolge, gut abgesetztes Saatbett, zertifiziertes Saatgut verwenden, zeitgerechte und nicht zu dichte und zu tiefe Aussaat, Beizung

Schneeschimmel
Klicken, zum Vergrößern

Zum Winterende ist ein weiß bis rosa gefärbtes dichtes Myzel an Getreide und im Grünland sichtbar.

Schneeschimmel
Klicken, zum Vergrößern

Einen Ährenbefall erkennt man an Weißährigkeit und häufig an einem bräunlichen Ring an der Basis der Hüllspelzen.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein