Phytophthora bei Kartoffel
Phytophthora infestans

Kulturen

Beschreibung

Befallene Pflanzen weisen zunächst Verbräunungen des Stängelgrundes und an den unteren Blättern auf. Die Flecken bilden sich meist vom Blattrand her aus und vergrößern sich schnell bei feuchter Witterung. Das Kraut ungeschützter Bestände kann innerhalb kurzer Zeit vernichtet werden. Der Erreger befällt auch Knollen (Braunfäule), Triebspitzen, Stängel und Blattstiele.

Bedrohung

9 / 10

Typische Merkmale

Ein sicheres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Blattkrankheiten ist ein weißer Saum von Sporangienträgern am Übergang von krankem zu gesundem Gewebe.

Lebensweise, Entwicklung

Die Ausbreitung im Bestand erfolgt vorwiegend in Windrichtung. Von den befallenen Blattteilen können am Ende der Vegetationsperiode mit starken Niederschlägen Sporangien oder Zoosporen auf die Erde gewaschen werden und die neuen Knollen infizieren.

Schaden

Die Kraut- und Knollenfäule ist die gefährlichste Kartoffelkrankheit und tritt in allen Anbaugebieten auf. Sie wird durch feucht-warme Witterung begünstigt und kann massive Ertragsverluste verursachen. Einen wesentlichen Anteil der Verluste bilden dabei Weichfäulen, die sich als Folge einer Knolleninfektion bei der Rodung oder Einlagerung einstellen.

Bekämpfung

Regelmäßige Bestandskontrollen auf Primärherde; Spritzfolgen von systemischen Fungiziden und Kontaktfungiziden unter Beachtung von Witterung, Wüchsigkeit und Sortenanfälligkeit

Phytophthora bei Kartoffel
Klicken, zum Vergrößern

An Blättern tauchen vom Rand her kleine durchscheinende Flecken auf, die sich in kurzer Zeit über gelblich grün zu braun hin verfärben.

Phytophthora bei Kartoffel
Klicken, zum Vergrößern

Das Kraut ungeschützter Bestände kann innerhalb kurzer Zeit vernichtet werden. Feuchte Witterung begünstigt die Ausbreitungsgeschwindigkeit.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein