Verticillium - Blattwelke
Verticillium dahliae

Kulturen

Beschreibung

Die Blätter zeigen zunächst eine halbseitige Vergilbung. An Haupttrieben zeichnet sich häufig in Längsrichtung eine streifige oder halbseitige bräunliche Verfärbung vom gesunden grünen Gewebe ab. Das Gewebe ist zwischen den Gefäßbündeln eingesunken. Stängelbasis und Wurzeln sind dunkelgrau bis schwärzlich verfärbt und die Pflanze kann am Stängelgrund umbrechen.

Bedrohung

2 / 10

Typische Merkmale

Die Seitenwurzeln sind oft abgefault, so dass sich die Pflanze im Gegensatz zur Wurzelhals-und Stängelfäule leicht aus dem Boden ziehen lässt.

Lebensweise, Entwicklung

Die Blattwelkekrankheit wird durch den bodenbürtigen Pilz Verticillium dahliae verursacht. Meist treten die Symptome erst gegen Ende der Vegetationsperiode an abreifenden Pflanzen in Erscheinung.

Schaden

Die Rapswelke ist eine Fruchtfolgekrankheit und tritt in stärkerem Maße in Norddeutschland auf. Ertragsverluste treten durch Umbrechen und Notreife der befallenen Pflanzen auf.

Bekämpfung

Anbaupausen bei Raps und Sonnenblumen einhalten. Fungizideinsatz

Verticillium - Blattwelke
Klicken, zum Vergrößern

Die Pilzkrankheit befällt auch Sonnenblumen und lässt die Blätter von unten her rasch welken.

Verticillium - Blattwelke
Klicken, zum Vergrößern

An Haupttrieben von Raps und Sonnenblume zeichnet sich häufig in Längsrichtung eine streifige oder halbseitige bräunliche Verfärbung ab.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein