Rhynchosporium - Blattfleckenkrankheit
Rhynchosporium secale

Kulturen

Beschreibung

Ab Bestockungsende werden auf Blattspreiten und in den Blattachseln die typischen, 1-2 cm langen, graugrünen, länglich ovalen Flecken ausgebildet, deren Zentrum später weißlich verfärbt.

Bedrohung

5 / 10

Typische Merkmale

Die Blattfelcken sind von einem rotbraunen Rand (bei Gerste deutlicher als bei Roggen und Triticale) umgeben und grenzen sich damit vom gesunden Blattgewebe ab.

Lebensweise, Entwicklung

Befällt alle Getreidearten, vor allem aber Gerste Ähren- und Kornbefall sind ebenfalls möglich (auf den Spelzen helle Flecken mit schwachem Rand).

Schaden

Eine hoher Befallsdruck ist vor allem in kühl-feuchten Jahren mit kurzen, heftigen Regenschauern gegeben.

Bekämpfung

Anbau wenig anfälliger Sorten, zeitgerechte und nicht zu frühe Aussaat, Rotteförderung (Getreidestoppeln als Infektionsquelle), Ausfallgetreide und Ungräser bekämpfen, Beizung (Samenbürtigkeit), Fungizideinsatz

Rhynchosporium - Blattfleckenkrankheit
Klicken, zum Vergrößern

Blattflecken bei Gerste und Roggen, oft an den Blattachseln beginnend

Rhynchosporium - Blattfleckenkrankheit
Klicken, zum Vergrößern

Graugrüne Flecken, deren Zentrum sich später aufhellt, mehrere Flecken können später zusammenfließen.

Um die Präferenzen unserer Nutzer besser zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können, würden wir gerne Cookies verwenden. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Name

etracker Cookies

Gültigkeit

24 Monate

Zweck und Inhalt

Webanalyse: Diese Cookies ermöglichen es uns Ihre Nutzung dieser Website zu analysieren, indem wir Ihrem Gerät eine einzigartige, zufällig generierte ID vergeben, mit der wir Ihr Gerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen.
Anbieter: etracker GmbH

Einwilligung
Ja
Nein